BÜROKRATISCH

Wenn die Verschärfungen angenommen werden, muss jedes Spiel der höchsten Fussball- und Eishockeyliga einzeln bewilligt werden. Dies führt bei Behörden und Klubs zu einem riesigen bürokratischen Aufwand und entsprechenden Kosten.

BEVORMUNDEND

Das Konkordat will alles bis ins kleinste Detail regeln. So soll beispielsweise im Zuge der Bewilligungspflicht auch ein generelles Alkoholverbot für Spiele verhängt werden können. Auch dabei würden nicht die effektiven Störer bestraft sondern die grosse, friedliche Masse. Ob diese Massnahme dann auch wirklich die erhoffte Wirkung erzielt, darf bezweifelt werden. Klar ist aber, dass dadurch wiederum die Freiheit einer grossen Mehrheit stark eingeschränkt würde.

IRREFÜHREND

Das Konkordat verspricht das Heilmittel gegen Hooligans zu sein. Tatsächlich stellt es jeden Menschen, der ein Stadion betritt unter Generalverdacht, ein Hooligan zu sein. Betroffen davon sind hauptsächlich Jugendliche, Familien und unbescholtene MatchbesucherInnen.

Neuigkeiten

ABSTIMMUNGSRESULTAT ZUR KONKORDATS-VERSCHÄRFUNG

Die Berner Stimmbevölkerung hat entschieden und die Konkordats-Verschärfung angenom-men. Das Resultat ist klar und in dieser Deutlichkeit ernüchternd. Es ist dem Nein-Komitee nicht gelungen, bei dieser sehr emotionalen Vorlage die Bevölke-rung mit seinen sachlichen Argumenten zu überzeugen. Die positiven Entwicklungen der letzten Jahre wurden grösstenteils negiert und ignoriert. Dank dem beschrittenen Weg in den letzten…

EINSATZSTUNDEN DER POLIZEI ERNEUT MARKANT REDUZIERT

Die Einsatzstunden der Kantonspolizei Bern rund um Sportveranstaltungen konnten im 2013 erneut markant reduziert werden. Dies zeigt, dass eine Verschärfung des Konkordats nicht nötig ist. Die Kantonspolizei Bern hat heute per Mail die neusten Zahlen zur Einsatzstatistik 2013 kommuniziert. Daraus ist ersichtlich, dass die Einsätze an Eishockey- und Fussballspielen im vergangenen Jahr erneut massiv gesenkt…

VIDEOS “KOMBITICKET-FLOP”, “ERFINDUNG GEWALTZUNAHME” & “EXTRAZUG-MÄR”

3 Millionen Franken Sachschäden? Die Konkordats-Befürworter schrecken nicht davor zurück, Unwahrheiten zu verbreiten. Wie ist es wirklich? Die KKJPD behauptet, die Gewalt an Sportveranstaltungen hätte zugenommen. Ist dies wirklich der Fall? Eine Verschärfung des Konkordats ist das Kombiticket. Dazu haben wir ein Video erstellt:

MEDIENBERICHTE & MATERIAL BESTELLEN

Fortlaufend werden auf unserer Seite Medien Berichte aus verschiedenen Zeitungen zusammengetragen und verlinkt. Damit wir so viele Personen wie möglich auf die Verschärfungen und unsere Anliegen aufmerksam machen können, könnt Ihr immer noch Kampagnenmaterial bestellen. Unter folgendem Link findet ihr das Bestellformular: www.konkordatnein.ch/material-bestellen-2.

NEIN-KOMITEE KOMMT REGIERUNGSRATS KÄSERS BITTE NACH

Das Komitee „Nein zur Konkordats-Verschärfung“ hat beschlossen, das Plakat mit dem Foto von Regierungsrat Hans-Jürg Käser ab sofort nicht mehr für die Kampagne zu benutzen. Es kommt damit einer Bitte des Regierungsrates nach. Das von Regierungsrat Hans-Jürg Käser beanstandete Plakat wird vom Komitee „Nein zur Konkordats-Verschärfung“ in dieser Form aus dem Verkehr gezogen und weder…

Wichtige Termine